-13- Der Tod


Der Tod

 

Der Tod ist nicht das Ende. Vielmehr ist es ein Ausdruck des Universums, eine unendliche Bewegung und eine ständige Veränderung, weder positiv noch negativ. Es ist eine Notwendigkeit eines neutralen Zyklus den man nicht umgehen kann. Die Karte des Todes hat bei Befragungen im Tarot sehr selten mit dem physischen Tod zu tun. Meistens weißt die Karte auf ein psychologisches Loslassen hin. Sie zeigt uns an, dass ein Verhaltensmuster oder ein Lebensabschnitt zu Ende ist. Der Tod fordert den Betreffenden auf diesen Abschnitt sterben zu lassen und sich neu zu orientieren. Solange wir das Alte festhalten kann sich das Neue nicht entfalten oder nur sehr schwierig. Ohne den Tod gäbe es keine Veränderung. In der Gesellschaft ermöglicht der Tod eine neue Generation die neue Ideen, neue Energie und neue Hoffnung, verbunden mit frischem Idealismus, in die Welt bringt. Etwas geht zu Ende und etwas Neues beginnt.

 

Veränderung, Erneuerung, Auflösung, Übergang, Annehmen und Loslassen, Hingabe, neue Möglichkeiten, Transformation, Akzeptieren eines natürlichen Endes, Abschied, sehr selten körperlicher Tod, Anfang und Ende


Der Tod / Sakis-Tarot, gemalt von Jopie Bopp, Leinwandbild Tarotkarte
Der Tod 7 Sakis-Tarot

"Der Tod" des neuen Sakis-Tarot, gemalt von Jopie Bopp.

Dieses Bildmotiv ist auch als Kunstdruck auf Leinwand, als Poster oder Postkarte in Jopies Online-Shop www.engelkunstdrucke.de erhältlich.


In diese kleinen Video-Animation können sie die Entstehung des Bildes von Jopie Bopp miterleben.